Finde das richtige
River board

Es gibt zahllose verschiedene Flusswellen,
egal ob natürlich oder künstlich.

 

Jede Fluss Welle hat ihren eigenen Charakter. Steil, flach, langezogen mit viel oder wenig Druck. Aber was ist das ideale Flussbrett?
Wir wollen euch helfen das richtige Board für verschiedene Arten von Riverwaves zu finden.

Künstliche Flusswellen
oder Wavepools

Aktuelle künstliche stehende Wellen zeichnen sich meist durch ein steiles Face und verhältnismäßig viel und konstanten Druck aus. Dadurch erlauben sie es kürzere Bretter mit schmälerem Tail zu fahren. Auch die Rockerline kann auf Grund des hohen Drucks etwas ausgeprägter sein und verhilft zu noch leichterer Turn Initiierung.

Zu den künstlichen Wellen zählen wir die Unit Parktech Welle wie in Langenfeld oder im Wakeparadise Milano. Ebenso alle Anlagen der Citywave, wie die Jochen Schweizer Arena, das Wellenwerk Berlin, die Oana in Luzern, Urbansurf in Zürich, die Multiplex Citywave Wien und auch die Hasewelle in Osnabrück.

ALLE LEVEL

FORTGESCHRITTEN

Der Eisbach und
vergleichbar starke Flusswellen

Der Eisbach und verlgleichbare starke natürliche Flusswellen. Die Mutter aller stehenden Wellen, der Münchner Eisbach. Er zeichnet sich meist durch verhältnismäßig viel Druck aus und hat unterschiedliche Sections. Je nach Surflevel erfordert es eine etwas breitere Outline und einen flacheren Tailrocker als an künstlichen Wellen. Je nach Wasserstand der Isar hat der Eisbach auch Tage mit weniger Druck.

Kürzlich hat zudem die Riverwave in Österreich eröffnet. Sie befindet sich in Ebensee und entsteht durch die Traun. Die Boardwahl für diese Art von Welle ist vergleichbar mit dem Eisbach. Obwohl die Riverwave erwartungsgemäß konstanter und deutlich gleichmäßiger ist.

Das Creek ist unser Allround Riverboard, Battery oder HydroPhil für deutlich fortgeschrittene Riversurfer und Eggplant und Fish’n Chixx für flachere Sommertage oder Surfer mit etwas mehr Gewicht. Foamy Flow für alle, die es leid sind zu ständig zu reparieren, aber trotzdem mehr Performance als jedes andere Softboard wollen.

ALLE LEVEL

FORTGESCHRITTEN

SCHWERERE SURFER

Schwächere und flachere Flusswellen

Schwächere Wellen benötigen andere Riverboards. Der Shape zeichnet sich meist durch mehr Volumen, breitere Tails und flachere Rockerlines aus. Je nach Welle kann der Shape auch etwas größer gewählt werden. Mit dem richtigen Board lässt sich der geringere Druck problemlos kompensieren und man kann den selben Flow und Speed generieren.

Alle KANOA Surfboards für Flusswellen sind bis Länge 5.8 Fuß mit unserer stabilen Triple Rail Layer Technologie ausgestattet.

In die Kategorie FISH fallen beispielsweise die Welle in Bremgarten (Schweiz), oder die E2 (München), auch Dianabadwelle genannt, sowie die meisten Hochwasserwellen. Für die Münchner Floßlände oder den Almkanal in Salzburg empfehlen wir primär das FLOW.

ALLE LEVEL – BREITE BOARDS – FISH TAIL

ALLE LEVEL – BREITES EINSATZGEBIET

Noch nicht klar was das ideale Riverboard sein könnte?
SCHREIBE GERNE AN ALOHA@KANOA-SURFBOARDS.COM, CHATTE MIT UNS ODER RUF UNS AN: +496893 987522